Musikschule Geislingen
 
 

Aktuelles

Sa, 25. Mai, 19h, Jahnhalle: GROSSES ORCHESTERKONZERT zum 50. Geburtstag der Musikschule!

Großes Jubiläumskonzert  - „Von Carmen bis Fluch der Karibik“
 
50 Jahre Musikschule – feiert das Jugend-Sinfonieorchester am Samstag, den 25. Mai um 19:30 Uhr in der Jahnhalle Geislingen mit einem großen Orchester-Konzert!
Der Klangkörper wird dabei verstärkt durch viele ehemalige Mitglieder.
Die Nachwuchsensembles „Paganinis“ und „Maxis“ sowie die preisgekrönte „Fiddle-Band“ heizen im ersten Teil der Veranstaltung ein.
 
Den Auftakt des Konzerts machen die „Paganinis“ mit einem fetzigen „Fiddle-Kids Rag“ und romantisch mit „Arielles Wellenreise“. Außerdem wird das jüngste Ensemble musikalisch verkünden:
„He’s a Pirate!“
 
Die preisgekrönte „Fiddle-Band“ präsentiert leidenschaftlich einen „Tango por una Cabeza“ und den bekannten Film-Song „Always Look On The Bright Side Of Life“.
2018 gewann diese Formation den ersten Preis bei einem internationalen Jugend-Musik-Wettbewerb in Montceau-les-Mines mit über 150 Teilnehmern aus Frankreich, Polen, Italien und Deutschland.
Leiterin der beiden ersten Ensembles ist Susanne Gmelin; am Konzerttag wird sie vertreten von Gunda Hentschel. 
 
Mit „Antiche danze ed arie“ von Ottorino Respighi werden die „Maxis“ dem ersten Konzertteil eine besondere Note geben: „Alte Tänze und Weisen“ ist der Titel einer Reihe von Orchestersuiten , die in den Jahren 1917 bis 1931 entstanden ist. In diesem neoklassizistischem Werk griff der italienische Komponist auf Übertragungen von Lauten- und Gitarren-Tabulaturen  des 16. und 17. Jahrhunderts zurück und arrangierte sie für modernes Instrumentarium. Christina Horvath hat mit dem Streicher-Ensemble das Programm einstudiert.
 
80 Mitglieder stark ist das Jugend-Sinfonieorchester diesmal! Dank der Verstärkung durch Alumni. Mit ihrem Dirigenten Holger Frey eröffnen sie die zweite Konzerthälfte mit Filmmusik-Klassikern aus „James Bond“ und „Fluch der Karibik“. Danach geben die jungen und jung gebliebenen Künstler dem Komponist Jean Sibelius die Ehre: Seine weit schwingende „Finlandia“ ist die „geheime“ Nationalhymne Finnlands!
 
Einen Höhepunkt des Konzerts bilden zwei Stücke aus Bizets Oper „Carmen“:  Diese Komposition ist wohl das berühmteste und meistgespielte Werk des Musiktheaters. Auch außerhalb des Theaterkontexts mangelt es der Musik von Georges Bizet nicht an Ausdruckskraft und Dramatik.
Auf das wunderbare Largo aus Antonin Dvoraks  9. Symphonie „Aus der Neuen Welt“ freuen sich die Musikerrinnen und Musiker schon besonders.  
In andere Sphären bringt sie zum Abschluss die russische Tondichtung „Eine Nacht auf dem kahlen Berg“: In feurigen Orchesterfarben beschreibt der Komponist Modest Mussorgsky den Tanz der Hexen in der Johannisnacht auf dem Berg Triglav.
Alle Ensembles haben monatelang intensiv geprobt – auch an extra organisierten Wochenenden; und wollen jetzt ihr Publikum musikalisch mitreißen!
 
Unterstützt werden Probenwochenenden und Konzert vom AlbWerk und dem Förderverein der Musikschule mit seinem Sponsor, der Firma WS Datenservice.
Der Eintritt ist frei. Spenden werden dankbar entgegengenommen.


 

Großes Orchesterkonzert - zum 50. Geburtstag der Musikschule!
Großes Orchesterkonzert - zum 50. Geburtstag der Musikschule!