Musikschule Geislingen
 
 

Ergänzungsfächer

Musiklehre, Musiktheorie und Hörerziehung

Musiklehre, Musiktheorie und Hörerziehung

Für alle Schüler ab 8 Jahren, die ein Instrument erlernen, empfehlen wir den Besuch der Musiktheorie als Ergänzungsfach. Unterrichtsziele sind die Befähigung zum bewussten Umgang sowie die freudvolle eigenschöpferische und improvisatorische Beschäftigung mit Musik.

Der Unterricht gliedert sich in folgende Bereiche:

1. Allgemeine Musiklehre

  • Noten
  • Rhythmus
  • Intervalle
  • Tonleitern (Skalen)
    Ziel: Beherrschung der Elementarkenntnisse

2. Harmonielehre

  • Akkorde
  • Tonalität (Beziehungen der Tonarten)
  • Modulation (Veränderung der Tonalität)
  • Kadenzen
  • Generalbass
    Ziel: Erstellung eigener Kompositionen und Improvisationen

3. Formenlehre

  • Motive (Ausgangspunkt jeder Komposition)
  • Liedformen
  • Variation
  • Kontrapunkt
  • Sonaten
  • Instrumentale Großformen
  • Musikgeschichtlicher Exkurs
    Ziel: Analytisches Erfassen von Form und Inhalt verschiedener Musikstile

An der städtischen Musikschule Geislingen werden zwei Formen der musiktheoretischen Ausbildung angeboten:

  • Schwerpunkt "klassische" Ausbildung mit Heinz Lendl
  • Schwerpunkt "Jazz- / Rock- / Pop-" Ausbildung mit Jan Kaspschyk

Der Unterricht in Musiklehre, Musiktheorie und Hörerziehung kann sowohl in größeren Gruppen (5 - 8 Teilnehmer / 45’ wöchentlich ) wie in kleineren Gruppen oder im Einzelunterricht statt finden: siehe Entgeltrichtlinien (5-8er Gruppe, 45’)

Der Unterricht ist auch Teil der Studienvorbereitenden Ausbildung (SVA) der städtischen Musikschule und ist daher in der Ausbauphase auch als Vorbereitung auf die Anforderungen eine Aufnahmetests an einer Musikhochschule angelegt.