Am Sonntag den 03. März 2024, 11 Uhr, lädt der "Verein der Freunde und Förderer der Musikschule Geislingen" in den Geislinger Kapellmühlsaal zu einer Matinee mit dem Lied-Duo Christian Wilms und Simon Fröstl ein.

Am Sonntag den 03. März 2024, 11 Uhr, lädt der „Verein der Freunde und Förderer der Musikschule Geislingen“ in den Geislinger Kapellmühlsaal zu einer Matinee mit dem Lied-Duo Christian Wilms und Simon Fröstl ein.

Zur Aufführung wird Franz Schuberts Liederzyklus „Schwanengesang“ kommen. Diese Komposition ist neben den ebenfalls sehr bekannten Werken „Die schöne Müllerin“ und „Winterreise“ das dritte große Werk von Franz Schubert. Als Schwanengesang wird das letzte Werk eines Musikers oder Dichters bezeichnet. Nach Franz Schuberts Tod wurde dessen letzter Liedzyklus von seinem Verleger unter dem Titel „Schwanengesang“ veröffentlicht.

Herr Christian Wilms hat in Stuttgart Gesang studiert und ist als freischaffender Sänger aktiv. Darüber hinaus hat er seit Oktober 2023 auch einen Unterrichtsauftrag für Gesang an der Geislinger Musikschule übernommen.

Sein Partner am Klavier, Herr Simon Fröstl, ist studierter Kirchenmusiker (A) und Korrepetitor und leitet mehrere Chöre im Landkreis Göppingen.Des Weiteren ist er als Klavierpädagoge an der Musikschule Süßen engagiert.

 

Die Matinee wird organisiert und getragen vom „Verein der Freunde und Förderer der Musikschule e.V.“ unter Mithilfe der Musikschule. Der Eintritt ist frei. Spenden werden dankbar entgegengenommen.

Der Sänger Christian Wilms wird zusammen mit Simon Fröstl am Klavier Franz Schuberts letzten großen Liedzyklus „Schwanengesang“ aufführen.
Skip to content