Sommer-Konzerte mit Musik von E(rnst) bis U(nterhaltung).

Das Jugend-Sinfonieorchester der Musikschule Geislingen gibt zwei Sommer-Konzerte gemeinsam mit den Nachwuchsensembles „Paganinis“, „Fiddleband“, „Maxis“, Solisten und den „Winds of Pop“:

Am Samstag, den 29. Juni im Canisiusheim in Deggingen und am Sonntag, den 30. Juni in der Jahnhalle Geislingen – jeweils um 19 Uhr.

 

Die jungen Musikerinnen und Musiker haben sich gemeinsam mit ihren Lehrkräften in vielen Proben und bei einem Proben-Wochenende in der Jugendherberge Rottweil intensiv vorbereitet.

Den Auftakt des Konzerts machen die „Paganinis“ mit Filmmusik aus „Titanic“ und „Pirates of the Carribean“. Dieses Ensemble wird geleitet von Susanne Gmelin. Mit Stücken von Respighi u. A. setzen die „Maxis“ das Konzert fort. Christina Horvath hat mit diesem Streicher-Ensemble das Programm einstudiert.

Zwischen den Orchester-Beiträgen wird das Konzert mitgestaltet durch das Bläserensemble „Winds of Pop“, Solisten und der Fiddleband.

In der zweiten Konzerthälfte spielt das Jugendstreichorchester, geleitet von Holger Frey, Werke von Scriabin und Gade. Abschluss des Konzerts wird die Suite (1973) von John Rutter sein, die auf einst bekannten und geschätzten Volksliedern basiert.

 

Unterstützt werden die Konzerte vom AlbWerk, von der „Initiative Musikschule Deggingen und Reichenbach“ und dem Förderverein der Musikschule Geislingen.

Der Eintritt ist frei. Spenden werden nach dem Konzert dankbar entgegen genommen.

Junge Orchester-Klänge gibt’s zu hören am 29. und 30. Juni in Deggingen und Geislingen.
Skip to content